Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Vertragsbestandteil und werden mit der Anmeldung anerkannt.

 

  • 1 Vertrag/ Anmeldung

 

Ein Vertrag kommt mit dem unterzeichneten Anmeldeformular und Annahme durch die Hundeschule zustande. Hiermit erkennt der Teilnehmer auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Lohner Hundetreffs an. Die Anmeldung erfolgt auf unbestimmte Dauer, kann aber mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Dies gilt auch für alle zukünftigen Verträge, selbst wenn die Bedingungen nicht ausdrücklich erneut vereinbart wurden. Mündliche Vereinbarungen haben keinen Bestand.

 

  • 2 Vertragsgegenstand

 

Gegenstand des Vertrages ist die Ausbildung von Mensch und Hund mit verschiedenen Ausbildungszielen in Einzelstunden, Vorträgen, Gruppenstunden, Kursen, Aktivitäten und Veranstaltungen. Es besteht die Möglichkeit sich vor Vertragsbeginn über Ausstattung, Inhalte und Abläufe kostenlos zu informieren. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg hängt im Wesentlichen von der aktiven Mitarbeit des Hundehalters und den Charaktereigenschaften des Hundes ab.

 

  • 3 Anmeldung

 

Dem Hundehalter bekannte chronische Erkrankungen und/oder Behinderungen sowie Schwangerschaften, welche den Ausbildungserfolg berühren können, sind der Hundeschule vorab mitzuteilen. Diese Informationen hat die Hundeschule und Ihre Mitarbeiter vertraulich zu behandeln.

 

  • 4 Teilnahmebedingungen

 

Der Teilnehmer steht gegenüber der Hundeschule dafür ein, eine gültige Haftpflichtversicherung, auch für das Tierhalterrisiko, mit ausreichender Deckung vorzuhalten, eine Grundimmunisierung und regelmäßige Entwurmung bei seinem Hund durchgeführt zu haben und dieses auf Abfrage nachzuweisen. Er versichert, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen und/oder Ungezieferbefall hat und dass sein Hund, so es sich um eine Hündin handelt, nicht läufig ist. Sind diese Vorraussetzungen nicht gegeben, kann die Hundeschule den Hund bis zur Beseitigung dieser Umstände von der weiteren Ausbildung ausschließen. Ein Anspruch auf Minderung oder Rückzahlung des Entgeltes für eine zumindest zur Hälfte durchgeführte Ausbildung besteht nicht. Bei schuldhafter Zuwiderhandlung haftet der Teilnehmer auf Schadensersatz. Die Teilnahme an den Ausbildungen der Hundeschule erfolgt auf eigenes Risiko und Verantwortung für Teilnehmer und Hund.

 

 

 

  • 5 Ausbildungsunterricht

 

Während der Ausbildung ist den Weisungen der Hundeschule und Ihrer Mitarbeiter Folge zu leisten, um Gefährdungen anderer Teilnehmer oder Hunde insbesondere durch nicht ausdrücklich gestatteten Freilauf und Zusammenführen von Hunden ist auszuschließen. Gewaltsame Einwirkungen und die Anwendung schmerzverursachender Mittel (z.B. Würge-, Stachel- und Elektrohalsbänder) sind verboten.

 

  • 6 Haftung

 

Die Hundeschule Lohner Hundetreff übernimmt keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und/oder Vermögensschäden, die durch die Anwendungen der gezeigten und veranlassten Übungen entstehen, sowie Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen.

Der/die Teilnehmer/in haftet für die von sich und seinem/ihrem Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte Gäste sowie deren Hunde.

Jegliche Begleitpersonen sind durch den/die Teilnehmer/in von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

Die Teilnahme oder der Besuch der Trainingsstunde und der Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr bzw. eigenes Risiko.

 

 

  • 7Zahlungsbedingungen:

Mit der Anmeldung ist die Zahlung der Gebühr fällig. Die Zahlung ist bis zum dritten Werktages eines Kalendermonats ohne Abzug auf das angegebene Konto zu überweisen. Bei Anfahrten ab dem 10 km wird ein Kilometergeld in Höhe von 0,50 € pro gefahrenen Kilometer berechnet.

Einzelstunden sind direkt vor Ort und Unterrichtsbeginn zu begleichen.

Sagt ein Teilnehmer einen vereinbarten Termin nicht frühzeitig ab, gilt die Unterrichtsstunde als erteilt. Sagt ein Teilnehmer einen vereinbarten Termin aus triftigen Gründen ab, wird die Hundeschule ihm im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen anderen Termin anbieten.

 

  • 8 Kündigungsfristen

 

Bei Rücktritt nach erfolgter Anmeldung oder bei vorzeitigem Abbruch der vereinbarten Unterrichtsstunden durch die Teilnehmerin/den Teilnehmer werden keine Kursgebühren erstattet. Der Vertrag vom Lohner Hundetreff kann beidseitig mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor ohne Einhaltung einer Frist den Vertrag zu beenden, wenn der Teilnehmer sich vertragswidrig verhält oder Gründe höherer Gewalt dies erforderlich machen. Die Hundeschule behält sich vor, einzelne Stunden aus triftigen Gründen, wie z.B. im Krankheitsfalle, Urlaub usw.  zu verlegen oder ggf. anteilig zurück zu vergüten.

 

  • 9 Datenschutz

 

Alle personenbezogenen Daten sind geschützt. Die zur Verfügung gestellten Daten werden elektronisch verarbeitet und benutzt, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

 

  • 10 Dokumentation

 

Die Hundeschule Lohner Hundetreff behält sich vor, während der Unterrichtseinheiten Video- und Bildaufnahmen zu machen. Die Veröffentlichung dieser Aufnahmen erfolgt ausschließlich auf der Homepage des Lohner Hundetreffs.

 

  • 11 Vorbehalt von Berichtigungen

Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

Free Joomla! template by L.THEME